Materialverträglichkeit

kann ein bestimmendes Auswahlkriterium sein. Werden “exotische” Stoffe gefordert (Beispiele: aggressive Säuren und Laugen, Spezialöle wie Bremsflüssigkeit oder Skydrol, oder auch die Fettfreiheit für Sauerstoff) müssen sämtliche Komponenten eines Bauteils oder die gesamte Messeinrichtung entsprechend ausgewählt werden. Im einfachen Fall reicht das Auswechseln der Dichtungsbauteile um einen Werkstoff z.B. BUNA zu vermeiden.