Hochdruckkalibratoren

Behnke Präzisionsmesstechnik GmbH

Sie befinden Sie hier: Projektbeschreibungen »Hochdruckkalibratoren  

Das hydraulische Drucksensor-Kalibriersystem PRO ermöglicht die Drucksimulation z. B. zur Kalibrierung von Druckmessumformern bis zu einem Druck von 3000 bar. Zur Erhöhung der Messgenauigkeit können im Hydraulikteil mehrere Referenzdruckaufnehmer verwendet werden (z. B. 250, 1000 und 2000 bar).

Die Bilder zeigen einen mobilen Kalibrierprüfstand. Messbereich: pneumatisch bis 10 bar, hydraulisch bis 800 bar. Außerdem ist eine Trennvorlage (Trennmembran) für die Medientrennung vorgesehen.

Der Druckaufbau erfolgt durch einen Druckübersetzer, d. h. ein geregelter pneumatischer Primärdruck (bereitgestellt durch ein EPK) wird einem Druckübersetzer zugeführt, der diesen in einen regelbaren hydraulischen Sekundärdruck umgesetzt. Sekundärseitige Leckagen bzw. Lufteinschlüsse (im Hydraulikteil) werden ausgeregelt, bzw. wird Öl bis zum Erreichen des Solldrucks nachgefördert.

Eine typische Anlage besteht aus folgenden Komponenten:

  • Dem EPK, welches angesteuert durch den Rechner, einen pneumatischen Ausgangsdruck zur Ansteuerung der Druckübersetzer liefert und
  • Dem Druckübersetzer, der den Primärdruck in einen hydraulischen Sekundärdruck umwandelt.
  • Dem Hydraulikkreislauf, bestehend aus dem Vorratstank, dem Hochdruckverdichter, diversen (pneumatisch gesteuerten) Hochdruckventilen und dem Prüflingsanschluss (Druckausgang PA).
  • Hochdruckventile ermöglichen das Vor- und Zurückpumpen von Öl zur Entlüftung der Anlage bzw. - falls vorhanden - das Trennen der Messbereichsreferenzdrucksensoren sofern diese zur aktuellen Messung nicht benötigt werden.

Die elektronischen Baugruppen sind temperaturkompensiert, so dass eine hochgenaue elektronisch-pneumatische Umformung gewährleistet ist. Die einzelnen Funktionsgruppen sind auf Europakarten in einem 19", 9 HE Einschubgehäuse untergebracht.

Die hydraulischen Druckregler PRO werden in der Regel kundenspezifisch ausgelegt, die Steuerung erfolgt meist per (individueller) Software, Handsteuerung ist mit kleinem Komfortverzicht möglich. Dies ist oft Voraussetzung für den Einsatz als mobiles Kalibiergerät.

Sprechen Sie mit uns, profitieren Sie von unserer Erfahrung.